bewertet – bewacht

Erstellt am: 07. Dez 2017 von Daniel Konnemann
Kategorie(n): Atmosphäre | Weihnachtskalender

24129519_1523666167681653_6211181253931743695_n

Wortschimmer: ein Weihnachtskalender vom Fragen, Suchen und Hoffen.

(Von Maren und Daniel)

Vielleicht habt Ihr Euch schon gewundert: da steht ja noch gar nichts zum Wortschimmer auf der Homepage.

Nun ja. Uns fehlen auch gerade etwas die Worte. Es ging alles so unfassbar schnell:
Mitte November kam ein Paket und brachte uns viele kleine Karten (6500 um genau zu sein).
Das war sehr begeisternd und motivierend – und auch ein ganz klein wenig respekteinflößend.

Wir haben nämlich die Auflage verdoppelt. 250 Sets im vergangenen Jahr reichten hinten und vorne nicht.
Und so haben wir uns hingesetzt, mit viel Unterstützung und Fingerfertigkeit, um all die 500 Kartensets zusammenzustellen, zu binden, zu verpacken und auf den Weg zu bringen.

Kurz bevor die Wortschimmer-Zeit beginnt, sickerte dann die Erkenntnis zu uns durch: Die Kartons sind leer, es ist alles weg!
Drei Tage lang haben wir die Liste überprüft, ob das wirklich stimmt. Wir haben sogar einige gefragt, ob sie Wortschimmer mitgenommen haben, die nicht in die Liste eingetragen waren. Denn das erschien uns vollkommen unmöglich. Und noch immer trudelten (und trudeln) Nachfragen ein, ob wir noch welche zuschicken oder weitergeben können.
Leider können wir das nicht. Es tut uns echt leid. Aber es ist wirklich alles weg.

Wir sind also gerade ein wenig im Gefühlschaos und müssen hinterher kommen. Uns selbst erst mal sortieren.
Und wir stellen uns wohl gerade selber noch dem ersten beiden Wortschimmer dieses Jahrgangs: bewertet. Und: bewacht.

Wir fragen dabei eher: Wie bewertest du? statt: wen bewertest du? Und wir erleben, dass wir nicht alles unter Kontrolle haben und loslassen müssen. Wir stellen uns der Frage: Wen (oder was) bewachst du? Und fragen uns gleichzeitig: Wie bewachen wir eigentlich? Indem wir klammern und festhalten? Es geht um ein Bewachen aus froher Erwartung und nicht um Verteidigen, Beschützen und Kontrollieren. Wir wollen einen Raum schaffen und behüten, in dem SEIN Schimmer sichtbar werden kann. Und das nicht nur für uns. In dem Platz ist für Hoffnung, Ahnung und Sehnsucht – und Begegnung mit IHM. Und das ist uns unendlich viel Wert. So wie Euch.

Wir sind unglaublich froh, dass Euch der neue Wortschimmer gefällt. Und dass er noch weitere Kreise zieht, Ihr ihn verschenkt und weitergebt.
Was Ihr in den Händen haltet, ist ein Stück von uns. Von unseren Fragen in diesen Wochen. Von unserer Freude beim Aussuchen. Und von manchem leise vor sich hingemurmelten Fluch beim Binden der Sets. Wir hoffen, dass Ihr das gut zu Eurem Suchen, Warten und Hoffen machen könnt und Ihr es mit Eurer Freude und Ungeduld füllt.

Es tut unglaublich gut zu ahnen, wissen und spüren, mit Euch und vielen anderen durch diese Tage zu gehen und sich auf die Suche nach SEINEN schimmernden Momenten zu machen. Denn genau darum geht es uns: Er ist da. In unserem Warten, Sehnen und Ausschauen. Mit einem schimmernden Weihnachtsglanz.

Habt eine gute, schimmernde Zeit!
Wir freuen uns auf all das, was Ihr mit uns teilen mögt.
Ob hier, auf Facebook, Twitter oder Instagram, ob Fotos, kleine Worte oder Erlebnisse mit dem Wortschimmer – lasst gern von Euch hören und sehen. #wortschimmer

24174328_1530767710304832_22598554991516564_n

 

0 Kommentare zu “bewertet – bewacht”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *