begnadet

Erstellt am: 31. Dez 2017 von Maren
Kategorie(n): Atmosphäre | Weihnachtskalender

Ein kleiner Nachtrag zum 4. Advent:IMG_1733

Er begnadet dich. Wen begnadest du?

Still und leise ist sie an uns vorbei gezogen, untergegangen in den Vorbereitungen für Heilig Abend, abgetaucht im Gewusel, wenn der 4. Advent und der 24. Dezember sich den Tag teilen. Und vielleicht ist das eine Grundeigenschaft dieser Gnade: sie drängt sich nicht auf, sie kommt leise und behutsam in unser Leben; sie tritt hinter scheinbar Größerem zurück, dabei wäre das Größere ohne diese Gnade oft gar nicht möglich. Und: sie ist ein Geschenk. Ich kann sie nicht machen, ich kann nur hoffen, dass ich sie erkenne, wenn sie in mein Leben tritt.

Bei Instagram kann man sich unter #bestnine2017 seine beliebtesten neun Bilder des letzten Jahres anschauen – die, die man selber gemacht hat, aber auch die von anderen. In meinen beliebtesten Bildern taucht drei Mal das Meer auf, zwei Mal Linden, ein Konzertbesuch, eine Kritzelei, ein Stück Kuchen und das Bild einer Vereinsgründung. Äußerst passend, finde ich. Bilder helfen mir dabei, mich an besondere Momente zu erinnern. Deswegen mache ich eigentlich ständig und überall Fotos. Nicht jedes Bild schafft es auf Instagram, viele davon behalte ich einfach nur für mich. Denn oft stecken hinter den Bildern Momente voller Gnade und oft sind diese Momente ganz spontan und leise entstanden. Gespräche mit Menschen beim Kaffee oder Bier. Sonnenauf- oder -untergänge auf Zugfahrten. Spontane Begegnungen. Konfetti auf dem Boden. Eine kreative Idee, die andere Menschen begeistert. Eine dankbare Umarmung. Es gibt viele von diesen leisen und behutsamen Momenten und manchmal fehlt mir die Zeit, um sie richtig wahrzunehmen. Manchmal gehen sie unter im Gewusel, im alltäglichen.

Und doch: sie ist da, diese Gnade. Sie hinterlässt ein Gefühl von Dankbarkeit, wie ein großes Geschenk, das vor allem immer dann kommt, wenn ich gar nicht damit rechne. Wenn ich zu sehr mit Ärger oder Sorgen oder unnötigen Grübeleien beschäftigt bin, kommen kleine Momente voller Gnade ganz behutsam in mein Leben und flüstern: fürchte dich nicht!

0 Kommentare zu “begnadet”

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *